Schulgebäude 

Die FOM sah die dringende Unterbringung zahlreicher Kinder. Viele Schulen, die die FOM aus der Not baute, sind Lehmgebäude die der Beherbergung der großen Anzahl von Kindern nicht standhalten. Auch ist kein Boden vorhanden, was neben einer sehr schlechten Voraussetzung zum Lernen auch ein enormer Herd für Krankheitserreger ist. In der Regenzeit brechen die Hütten oft zusammen und verletzen Schülerinnen und Schüler. 

Schritt für Schritt möchten wir unsere Lehmschulen nun verändern und richtige Schulgebäude bauen, die wind- und wetterfest und kein Zuhause für Krankheitserreger sind, die den Kindern Schatten bieten und ihnen ermöglichen sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.